Stiftungsdirektorin Dr. Sabine Schormann verabschiedet

Ab sofort Geschäftsführerin der documenta in Kassel

Die langjährige Stiftungsdirektorin der VGH-Stiftung, Dr. Sabine Schormann, wurde am 30. Oktober von rund 250 Repräsentanten aus Politik, Kunst und Kultur im hannoverschen Sparkassenforum feierlich verabschiedet. Mit großem Dank und persönlichen Worten richtete sich Friedrich v. Lenthe, Vorsitzender des Vorstands der VGH-Stiftung, an die engagierte Kulturmanagerin und Netzwerkerin, die seit der Gründung der Stiftung vor 18 Jahren die Geschäfte leidenschaftlich leitete. Die Schauspieler Julia Hansen und Henning Nöhren lasen Texte von Kafka über Rilke bis Adorno und bescherten der scheidenden Stiftungsdirektorin gemeinsam mit dem Musiker Lars Stoemer in einer literarisch-musikalischen Collage „Vom Weggehen und Ankommen“ ein kulturelles Abschiedsgeschenk.

Dr. Johannes Janssen folgt Schormann nach

Abschied Dr. Sabine Schormann - 30.10.2018
v.l.n.r.: Friedrich v. Lenthe, Dr. Johannes Janssen, Dr. Sabine Schormann und Thomas Mang, Präsident des Sparkassenverbands Niedersachsen (Foto: Helge Krückeberg)

Dr. Sabine Schormann übernimmt Anfang November die Geschäftsführung der documenta in Kassel. Als nachfolgender Stiftungsdirektor wurde Dr. Johannes Janssen vorgestellt, der schon zuvor für eine Kulturstiftung tätig war und das Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg leitete. Mit dem Wechsel im Stiftungsdirektorat wurde Martina Fragge zusätzlich zu ihrer bisherigen Funktion als Leiterin der Kommunikationsabteilung der VGH-Stiftung zur stellvertretenden Geschäftsführerin der Stiftung benannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.