Die VGH galerie wird zum Filmset

Ausstellungseröffnung: VGH galerie zeigt Werke von Kalin Lindena

Vom 28. August bis 31. Oktober 2015 präsentieren die VGH Versicherungen eine Ausstellung mit Zeichnungen und Skulpturen von Kalin Lindena. Die gebürtige Hannoveranerin (Jg. 1977) studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig bei den Professoren Johannes Brus und Walter Dahn. 2005 erhielt Lindena den Kunstpreis „junger westen“ der Kunsthalle Recklinghausen, 2009 wurde sie Preisträgerin des Villa-Romana-Preises in Florenz. 2010 zeichnete sie die Niedersächsische Sparkassenstiftung mit dem Sprengel-Preis für Bildende Kunst aus. Heute lebt und arbeitet Lindena in Berlin und Karlsruhe.

Die ehemalige Graffitisprayerin Kalin Lindena formt ihre Ausstellungsräume stets in eine Art Bühne oder Filmset um. Höchst sensibel lässt die Künstlerin ihre Werke in einen Dialog treten, um immer wieder neue Assoziationen beim Betrachter zu wecken.

Prof. Dr. Susanne Pfleger, Kuratorin der Ausstellung, schreibt im Katalog zu Kalin Lindena: „Um neue Konstellationen herbeizuführen, gibt Kalin Lindena der Zeichnung nicht nur auf dem Papier vollkommene Freiheit, sondern dehnt sie auch auf die Wand und in den Raum aus.“ So begreift sie ihre Zeichnungen und Skulpturen, die ab dem 27. August teilweise erstmals in der VGH galerie zu sehen sind, als „Zeichnungen im Raum“. Sowohl die „Statisten“ – wie die Künstlerin ihre abstrakten Stahlskulpturen nennt – als auch die Zeichnungen auf den Blättern an der Wand vermitteln eine besondere Offenheit und Dynamik, die den Betrachter unwillkürlich aktivieren und mit einbeziehen – er wird zum Mitspieler.

Zu ihren Ausstellungen sagt Kalin Lindena: „Es ist eigentlich eine Ausstellung, die sich immer fortsetzt. Eine Geschichte wird weiter erzählt, immer aus anderen Sichtwinkeln.“

Frank Müller, Mitglied des Vorstands der VGH Versicherungen, und Professor Dr. Susanne Pfleger, Direktorin der Städtischen Galerie Wolfsburg, stellen Kalin Lindena und ihre Werke anlässlich der Ausstellungseröffnung am heutigen Donnerstag (18 Uhr) vor.

Zur Ausstellung erscheint ein Kunstkatalog.

Ausstellungszeitraum: 28. August bis 31. Oktober 2015
Ort: VGH galerie, Schiffgraben 4 (Eingang Warmbüchenkamp), 30159 Hannover
Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 17 Uhr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.