Kindermuseum Zinnober: Mitmachen erwünscht!

Interaktive Mitmach-Ausstellungen und Workshops als sinnliche Erlebnisse

Zinnober - Depositphotos - Igor Vetushko
Eintauchen und mitmachen! Im Kindermuseum Zinnober ist immer was los. (Foto: Depositphotos/Igor Vetushko)

Mit Mama und Papa ins Museum? Boah, wie langweilig! Oder eben auch nicht: Denn Exponate in Vitrinen mit schwer verständlichen Erklärtexten findet man in den Ausstellungen des hannoverschen Kindermuseums Zinnober nicht. Zum pädagogischen Konzept gehört es vielmehr, dass Kinder und Jugendliche die Inhalte sinnlich erfassen. Riechen, fühlen, schmecken oder sehen ist mindestens genauso wichtig wie das Lesen von Informationen. Die jungen Besucher dürfen auch selbst aktiv und kreativ werden, etwa indem sie sich verkleiden, basteln, bauen, Aufgaben lösen oder ihre Eindrücke in Bildern verarbeiten.

VGH-Stiftung fördert Kindermuseum Zinnober

Viele Ideen zu Mitmach-Ausstellungen gehen auf Anregungen von Kindern zurück. In Kitas, Schulen oder Freizeiteinrichtungen erfahren die Ausstellungsmacher durch Workshops, welche Themen ihre jungen Besucher beschäftigen. Die VGH-Stiftung fördert Projekte des Kindermuseums.

Mehr Informationen zum Museum und seinen aktuellen Angeboten finden Sie hier.