VGH Girls-Cup 2019: Chance für junge Fußballerinnen

Finale am 15. Juni in Barsinghausen / Sichtungsturnier startete am 27. April

Mehr als 35.000 Mädchen in Niedersachsen spielen mit Begeisterung Fußball. Seit der FIFA-Frauen-WM 2015 in Kanada fragen sich viele von ihnen: „Bin ich auch ein Talent? Wie kann ich schon früh entdeckt werden?“ Eine Möglichkeit, das herauszufinden, bietet der VGH Girls-Cup 2019. Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) führt das Sichtungsturnier für D- und E-Juniorinnen mit Unterstützung der VGH Versicherungen durch – in diesem Jahr bereits zum achten Mal.

VGH Girls-Cup 2019 verbindet Ehrgeiz mit Spaß

VGH Girls-Cup 2019 - Siegerteam 2018 - 1. FC Ohmstede
Im Vorjahr holten sich die D-Juniorinnen des 1. FC Ohmstede den Siegerpokal. (Foto: NFV/Peter Borchers)

Die Nachwuchsförderung im Sport ist ein wesentliches Ziel des gesellschaftlichen Engagements der VGH. Bei allem Ehrgeiz, den Spielerinnen, Trainer und Eltern mitbringen, sollen während der Talentsichtung und -förderung dennoch Spaß, Teamgeist und Fairness im Vordergrund stehen.

Die Vorrunde startete am 27. April in Neu Wulmstorf mit dem ersten von 14 Regionsturnieren, die sich über alle vier NFV-Bezirke verteilen. Das Finale findet am 15. Juni ab 11 Uhr im August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen statt. Das Siegerteam darf sich über ein Wochenend-Trainingslager im Sporthotel Fuchsbachtal freuen.

Eine Weltmeisterin als Schirmherrin

Schirmherrin des Wettbewerbs ist Joelle Wedemeyer, deutsche U 20-Weltmeisterin von 2014 sowie Champions-League-Siegerin, Deutsche Meisterin und DFB-Pokalsiegerin mit dem VfL Wolfsburg.

Alle Informationen rund um den VGH Girls-Cup 2019 finden Sie hier.