Fair gewinnt!

Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst belegt den ersten Platz beim VGH Fairness-Cup.

Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst ist der Gewinner des diesjährigen VGH Fairness-Cups und damit von 1.003 bewerteten Fußballmannschaften das fairste Team Niedersachsens. Insgesamt wertete der Niedersächsische Fußballverband (NFV) landesweit 14.722 Begegnungen von der 1. Bundesliga bis zu den Kreisligen aus, um den Sieger zu ermitteln. Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst ging dabei nicht nur als Gewinner hervor, sondern erzielte mit einem Fairnessquotienten von 0,53 ebenfalls den besten Durchschnittswert seit 1993. Das freut auch Diego Wagner, Fußball-Spartenleiter der TSG: „Ob knalljung oder schon ewig dabei: Die meisten Spieler haben unsere Jugendmannschaften durchlaufen und dort die richtige Einstellung mit auf den Weg bekommen. Denen brauchen wir Fair Play jetzt nicht mehr zu predigen.“

Als fester Bestandteil im niedersächsischen Fußballsport zeichnet der VGH Fairness-Cup neben den landesweit fairsten Fußballteams ebenfalls die Mannschaften aus, die sich in den jeweiligen Geschäftsgebieten der insgesamt elf VGH-Regionaldirektionen während der Saison durch mustergültiges Fair Play hervorgetan haben. Somit ehren die VGH Versicherungen jährlich 36 niedersächsische Fußballmannschaften.

Die Siegermannschaften erhalten für ihr vorbildliches Verhalten auf dem Platz nicht nur Pokale, sondern übernehmen ebenfalls die Patenschaft für eine Jugendmannschaft ihres Vereins. Dafür stellt die VGH den Nachwuchs-Kickern Sportausrüstungen im Wert von insgesamt 30.000 Euro zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.