In jedem Fall sinnvoll: Die Versicherung der eigenen Arbeitskraft

Unverhofft kommt oft. Der Verlust der Arbeitskraft durch einen Unfall oder eine Krankheit kann jeden treffen. Die finanziellen Folgen sind meist verheerend – und ein guter Grund, sich umfassend abzusichern.


Die Fakten sprechen eine deutliche Sprache

Allein im Jahr 2010 wurden rund 173.000 Menschen erwerbsgemindert. Laut einer Statistik der Deutschen Rentenversicherung (Stand: 31.12.2011) zahlt die gesetzliche Rentenversicherung in diesem Fall durchschnittlich lediglich 700 EUR, nach Abzug des Kranken- beziehungsweise Pflegeversicherungsbeitrags. Steuern sind in diesem Betrag noch nicht berücksichtigt. Damit tut sich für Betroffene eine enorme Versorgungslücke auf.


Absichern für den Ernstfall

Bisher gab es zwei Möglichkeiten, die eigene Arbeitskraft zu versichern: Die günstige Erwerbsunfähigkeitsversicherung und die in der Regel teurere Berufsunfähigkeitsversicherung. Während die Erwerbsunfähigkeitsversicherung lediglich den totalen Verlust der Arbeitskraft versichert, greift die Berufsunfähigkeitsversicherung schon dann, wenn der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung mit erweitertem Leistungsumfang (TOP-EUV) der VGH kombiniert beide Varianten, bleibt in der Finanzierung aber überschaubar.


Versorgungslücke schließen

Die TOP-EUV bietet bis zu drei Jahre lang Schutz bei Berufsunfähigkeit – selbst dann, wenn eine andere Tätigkeit ausgeübt werden könnte. Damit bleibt nach einem Unfall oder einer Krankheit der finanzielle Spielraum, der für eine Umschulung oder eine berufliche Neuorientierung nötig ist. Bis zum Bezug der Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung mit spätestens 67 Jahren kann das Produkt TOP-EUV den Totalverlust der Arbeitskraft finanziell absichern. Kompetente Beratung vor Ort Weiterführende Informationen und eine kompetente Beratung zur Versicherung der Arbeitskraft erhalten Interessierte in allen Sparkassen und VGH- Vertretungen.

 

Kompetente Beratung vor Ort

Weiterführende Informationen und eine kompetente Beratung zur Versicherung der Arbeitskraft erhalten Interessierte in allen Sparkassen und VGH-Vertretungen.

 

Mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.