Bilanz 2016: VGH Versicherungen liegen im Geschäftsgebiet Nienburg gut im Rennen

Regionaldirektion in schwierigem Marktumfeld erfolgreich /

Dezentrales Geschäftsmodell als Wettbewerbsvorteil /

Marktführer engagiert sich auch als Arbeitgeber und Sponsor

Die VGH Versicherungen im Gebiet der Regionaldirektion Nienburg entwickeln sich positiv. Für das Jahr 2016 kann Regionaldirektor Frank Roemer solide Geschäftszahlen vorlegen – und das ist nicht selbstverständlich: „Wir bewegen uns in einem zunehmend schwierigen Marktumfeld, angefangen von den seit Jahren minimalen Kapitalmarktzinsen bis hin zur aufwändigen Digitalisierung der Geschäftsmodelle. Da reicht es nicht, kurze Sprints einzulegen. Nur wer sich fit macht für diesen anspruchsvollen Marathon und einen langen Atem beweist, kommt durchs Ziel.“ Dass die VGH gut im Rennen liegt, sei auf besondere Stärken des größten öffentlich-rechtlichen Versicherers in Niedersachsen zurückzuführen.

Auch in Nienburg – regional verwurzelt, dezentral organisiert

Seit 267 Jahren bekennt sich die VGH zu ihrer regionalen Verwurzelung und einer bewusst dezentralen Organisation. „Mit persönlichen Ansprechpartnern, örtlichen Experten und Schadenregulierern gewährleisten wir eine Kundennähe, die ihresgleichen sucht“, bekräftigt Roemer. Hinzu kommen eine hohe Marktdurchdringung mit gründlicher Kenntnis heimischer Märkte und einer flächendeckenden Servicedichte durch Vertretungen und Sparkassen als den beiden Vertriebspartnern der VGH. „Dieses Erfolgsrezept hat uns zum regionalen Marktführer gemacht. Traditionelle Stärken entwickeln wir digital weiter und sichern so auch künftig unseren Kunden klare Vorteile.“

Gute Geschäfte vor allem mit Privatkunden

Als eine von landesweit zehn Regionaldirektionen entwickelt sich der leistungsstarke VGH-Standort an der Mittelweser vielversprechend. Wichtige Kennzahlen belegen seine Rolle als bedeutender Wirtschaftsfaktor in den Landkreisen Nienburg und Diepholz sowie Teilen der Region Hannover.

Frank Roemer: „Im vergangenen Jahr konnten wir unsere Beitragseinnahmen erneut ausbauen, um 1,6 Prozent auf 137,8 Millionen Euro.“ Besonders dynamisch legten die Privatkundensparten Gebäude und Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz und Unfall zu (insgesamt +3,8 %). Auch in der hart umkämpften
Autoversicherung erzielte die VGH mit Haftpflicht- und Kaskopolicen ein Beitragsplus von 1,4 Prozent. Trotz des herausfordernden Marktumfeldes bleibt die Zahl der gut 143.300 Kunden mit mehr als 441.000 Versicherungsverträgen auf hohem Niveau. Roemer: „Das erste Tertial 2017 schreibt diese stabile Geschäftsentwicklung fort.“

55 Millionen Euro an Versicherte im Geschäftsgebiet Nienburg ausgezahlt

Frank Roemer - Regionaldirektor RD Nienburg
Frank Roemer, Regionaldirektor der VGH in Nienburg (Foto: Insa C. Hagemann)

Im Vorjahresvergleich erfreuliche Zahlen weist auch die Schadensbilanz der Regionaldirektion aus. „Die Belastung durch Sturmereignisse blieb 2016 eher gering. Vor allem dadurch sank die Zahl der uns gemeldeten Schäden um fast 25 Prozent auf rund 21.700“, resümiert Roemer. Der Aufwand für Entschädigungen an betroffene Kunden blieb mit insgesamt 25,6 Millionen Euro dennoch relativ hoch, da die durchschnittlichen Kosten pro Einzelschaden stiegen. Der überwiegende Teil der Entschädigungen bleibt in der Region, da die Mehrheit der Schäden von heimischen Handwerksbetrieben behoben wird.

Von wirtschaftlicher Leistungsstärke zeugen weitere 29,5 Mio. Euro, die die VGH 2016 ihren Lebens- und Rentenversicherten im Geschäftsgebiet Nienburg zur privaten Ergänzung ihrer Altersvorsorge und Risikoabsicherung auszahlte.

Verlässlicher Arbeitgeber mit attraktivem Ausbildungsangebot

Die Bedeutung der Regionaldirektion Nienburg und der von ihr betreuten 50 VGH-Vertretungen sowie drei Sparkassen als verlässliche Arbeitgeber und Ausbilder wächst. Direkt und indirekt sind inzwischen mehr als 250 Menschen im Nienburger Verantwortungsbereich für die VGH tätig. Zu ihnen gehören zwölf Auszubildende im Innen- und Außendienst, davon vier in der Regionaldirektion. Ab August 2017 steigt die Gesamtzahl der Azubis auf 14.

Frank Roemer: „Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst. Die Entscheidung, jungen Leuten eine fundierte Ausbildung mit attraktiven Berufsperspektiven und guten Sozialleistungen zu bieten, stärkt den Wirtschaftsraum Nienburg.“ Hoch qualifizierte Nachwuchskräfte zu gewinnen und an das Unternehmen zu binden, werde immer wichtiger, denn der demografische Wandel verursache einen zunehmenden Fachkräftemangel.

Gesellschaftliches Engagement Teil der Unternehmenskultur

Als Versicherer und Arbeitgeber, aber auch durch das breite gesellschaftliche Engagement für Kultur, Bildung, soziale Belange und Sport ist die VGH vor Ort eng vernetzt. Kulturförderung findet vor allem durch die VGH-Stiftung statt, die durch die Regionaldirektion vor Ort repräsentiert wird. Frank Roemer: „Sehr beliebt sind das Literaturfest Niedersachsen und der Julius-Club, ein Lese- und Schreibförderprogramm für Kinder und Jugendliche, an dem sich auch die Mediothek Diepholz, die Stadtbibliotheken Garbsen, Neustadt und Sulingen sowie die Gemeindebibliothek Wedemark-Bissendorf beteiligen.“

Wichtige Anliegen sind der VGH zudem die Unterstützung des Kinderhospizes Löwenherz in Syke, ihr Engagement zum Beispiel für das Nienburger Theater sowie die Förderung der Klimaschutzagentur Mittelweser und der Sportstiftung im Landkreis Nienburg/Weser. Zu Fußballturnieren, die der öffentliche Versicherer im Geschäftsgebiet der Regionaldirektion Nienburg sponsert, zählen der seit Jahren beliebte VGH Fairness-Cup und der VGH Girls-Cup.

 

Zahlen 2016 im Überblick:
Die VGH Regionaldirektion Nienburg

Kunden: 143.368

Verträge: 441.074

Beitragseinnahmen: 137,8 Mio. €

Anzahl Schäden: 21.671

Schadenaufwand: 25,6 Mio. €

Leistungen Leben/Rente: 29,5 Mio. €

Vertretungen / Mitarbeiter: 50 / 191

Sparkassen / Geschäftsstellen: 3 / 72

Mitarbeiter Regionaldirektion: 62

Auszubildende Regionaldirektion: 4

 

Mehr Informationen:

https://www.vgh.de/nienburg

http://www.literaturfest-niedersachsen.de

http://www.julius-club.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.