Mit dem Schutzbrief Zeit, Geld und Nerven sparen

Autopannen, Unfälle oder Kfz-Diebstähle sind immer ärgerlich – vor allem aber im Urlaub. Mit dem Schutzbrief eines Autoversicherers kann man sich viel von diesem Ärger ersparen, weiß Olaf Lietzau, Kraftfahrtexperte bei den VGH Versicherungen.

Ein Autoschutzbrief ist ein Zusatzbaustein zur Kfz-Haftpflichtversicherung, der ausdrücklich im Vertrag mit abgeschlossen wird. Er gilt üblicherweise für alle berechtigten Fahrer und Insassen des im Versicherungsschein genannten Fahrzeugs. Die wichtigsten Serviceleistungen eines Autoschutzbriefes sind die Pannen- und Unfallhilfe vor Ort, Berge- und Abschleppmaßnahmen, Übernachtungen, Weiter- und Rückfahrservice sowie die Bereitstellung eines Mietwagens. Alternativ werden im Rahmen bestimmter Höchstbeiträge versicherte Kosten erstattet, die der Betroffene selbst aufgewendet hat.

Schutzbrief gilt europaweit

Der Schutzbrief gilt nicht nur in Deutschland, sondern europaweit – und zum Teil darüber hinaus. Bei einer Panne kann der Autoversicherer mit Hilfe seines umfassenden Partnernetzwerks schnell und fachgerecht Hilfe organisieren. Deshalb wird der Schutzbrief gerade in der Urlaubszeit häufig in Anspruch genommen.

Krankentransport mit abgesichert

Schutzbrief - Autounfall
Mit Autoschutzbrief ist der Urlaub auch nach einem Unfall nicht gleich „gelaufen“. (Foto: VöV)

Auch dann, wenn man im Urlaub schwer erkrankt und womöglich zurücktransportiert werden muss, ist der Autoschutzbrief sinnvoll. Denn falls medizinisch erforderlich, zahlt der Versicherer selbst den Krankentransport nach Hause.

Günstiger als Clubmitgliedschaft

Die Zusatzversicherung ist jederzeit abschließbar. Wer feststellt, dass er nicht ausreichend abgesichert ist, kann den Schutzbrief in seine Police einschließen. Im Vergleich zu einer Mitgliedschaft in einem Automobilclub kostet der Schutzbrief nur wenige Euro.

Mehr Informationen

4 Antworten zu “Mit dem Schutzbrief Zeit, Geld und Nerven sparen
  1. Das ist ja toll und was kostet nun der Schutzbrief?
    „Günstiger als Clubmitgliedschaft“ wie soll ich das den einschätzen könen?

    1. Sehr geehrter Viktor Eva,
      vielen Dank für Ihre Rückfrage. Der Schutzbrief kostet 14,99 Euro. Dieser Preis bleibt auch im neuen Tarif zum 01.09.2018 stabil. Wie in der der Presseinfo beschrieben, bietet der Autoschutzbrief schnelle Hilfe in ganz Europa durch Service aus einer Hand: bei Pannen, Unfällen oder Diebstählen. Eine detaillierte Darstellung aller eingeschlossenen Leistungen würde den Rahmen an dieser Stelle sprengen, das ließe sich am besten direkt in einem Beratungsgespräch klären – VGH Vertretungen und Sparkassen bieten Ihnen kurze Wege zu einem persönlichen Ansprechpartner.
      Dennoch zur schnellen Einschätzung: Die VGH ist im Rahmen einer umfassenden Kundenumfrage auch 2018 vom Wirtschaftsmagazin Focus-Money als „Fairster Kfz-Versicherer“ und als „Fairster Kfz-Schutzbrief-Anbieter“ ausgezeichnet worden. Zu den positiv beurteilten Kategorien gehörte auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.
      Freundliche Grüße, Christian Worms

  2. Hallo!
    Mein Auto sprang vor kurzem nicht mehr an und ich habe eine Freundin zur Hilfe gerufen, die ein Überbrückungskabel zur Hand hatte. Hätte ich in diesem Fall auch den Service des Schutzbriefes in Anspruch nehmen können? Ich habe so eine Karte mit der Nummer im Portmonnaie und hatte kurz überlegt dort anzurufen.

    1. Sehr geehrte Kundin,
      die Versicherungsleistung der Kfz-Haftpflichtversicherung mit Schutzbrief (AutoPlus) kann bei Pannen, Unfällen und Diebstahl in Anspruch genommen werden. Ihrer Beschreibung zufolge handelte es sich um eine Panne, die Sie unter der kostenfreien Hotline 0800 1750 1750 hätten melden können. Unser Service prüft vor Ort, ob das Fahrzeug wieder fahrbereit gemacht werden kann. Falls nicht, wird es abgeschleppt und in die nächstgelegene Werkstatt überführt.
      Sollten Sie in Zukunft unsicher sein, ob ein Versicherungsschutz besteht, können Sie sich jederzeit an unsere Hotline wenden. Wir sind gerne für Sie da.
      Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt!
      Freundliche Grüße, Christian Thorens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.