VGH Dressur-Cup 2015: Junge Reiter kämpfen um den Einzug ins Finale

Sie sind angetreten, um einen der begehrten Startplätze beim Finale im Herbst zu ergattern:

Junioren und Junge Reiter nehmen derzeit an vier Qualifikationsturnieren zum VGH Dressur-Cup teil. Die Nachwuchsreiter der Jahrgänge 1994 und jünger stellen sich mit ihren mindestens vierjährigen Pferden Dressurreiterprüfungen der Klasse A (LK: D 5,6 – Aufgabe RA 1/2).

Für Regionaldirektor Rüdiger Meyer von den VGH Versicherungen in Stade ist die 2014 ins Leben gerufene Turnierserie ein erfolgreicher Beitrag, den regionalen Nachwuchs zu fördern und zusätzlich Interesse für den Pferdesport zu wecken: „Gemeinsam mit den Kreispferdesportverbänden Bremervörde, Rotenburg/Wümme und Stade ist es uns gelungen, die Attraktivität ländlicher Reiterturniere zu stärken. Als Versicherer, der seit 265 Jahren im Pferdeland Niedersachsen tief verwurzelt ist, möchten wir mit dem VGH Dressur-Cup junge Talente vor Ort unterstützen.“

Die 25 Reiter-Pferd-Paare mit dem besten Wertnotendurchschnitt aus den Qualifikationswettkämpfen treffen sich am 12. und 13. September in Tarmstedt wieder. Dort spendiert die VGH Regionaldirektion Stade dem Finalsieger sowie dem Zweit- und Drittplatzierten zusätzlich zu den Preisgeldern hochwertige Reitsportartikel.

Auch für die ausrichtenden Vereine ist der VGH Dressur-Cup ein attraktives Event. Sie erhalten Förderungen in Höhe von 500 Euro für die Ausrichtung einer der Qualifikationsprüfungen beziehungsweise 750 Euro als Gastgeber des Finales. Außerdem stellt die VGH die Ehrenpreise zur Verfügung.

Reitvereine aus den Landkreisen Rotenburg/Wümme und Stade, die im nächsten Jahr eines der Qualifikationsturniere ausrichten möchten, können ihre Bewerbung an die VGH Regionaldirektion in Stade senden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.