Alles im Blick und immer dabei: Neues VGH/ÖVB ePostfach kommt „hybriden“ Kunden entgegen

Elektronischer Briefkasten als innovatives Angebot / Geschützter und sicherer Zugriff auch von unterwegs / Kostenloser Speicherplatz – nicht nur für Versicherungsdokumente

Der digitale Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft gehört zu den zentralen Herausforderungen – auch für Versicherer. Einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung machen die VGH Versicherungen mit einem neuen Angebot: Ab sofort steht das VGH/ÖVB ePostfach allen Kunden des größten öffentlichen Versicherers in Niedersachsen und seines Bremer Verbundunternehmens ÖVB (Öffentliche Versicherung Bremen) kostenlos zur Verfügung. Als regionale Marktführer kommen VGH und ÖVB damit den Bedürfnissen zunehmend „hybrider“ Kunden entgegen, also der wachsenden Zahl von Bürgern, die Online-Schnittstellen genauso selbstverständlich nutzen (und erwarten) wie klassische Kommunikationswege.

Das VGH/ÖVB ePostfach – digitaler Speicher und Ordnungssystem

Versicherte, die das VGH/ÖVB ePostfach nutzen, erhalten künftig sämtliche Dokumente des jeweiligen Unternehmens über ihren individuellen, passwortgeschützten digitalen Briefkasten. Das neue Angebot startet zunächst für die Sparten der Schadenversicherungen, also beispielsweise für die Kfz-, Gebäude- und Hausrat-, die Haftpflicht- oder Rechtsschutzversicherung. Andere Sparten, wie Unfall-, Lebens- oder Krankenversicherungen, werden nach und nach einbezogen.

Das kostenlose VGH/ÖVB ePostfach bietet viele Vorteile:

  • VGH/ÖVB ePostfach
    Jederzeit, überall und auf allen Geräten dabei: das ePostfach der VGH und ÖVB. (Foto: iStock)

    Nutzer empfangen Versicherungsdokumente, Angebote, individuelle Schriftwechsel, Rechnungen oder Unterlagen zur Schadenbearbeitung elektronisch von der VGH/ÖVB. Über den Eingang werden sie direkt per Mail oder Push-Nachricht informiert.

  • Versicherte profitieren von einer schnellen, effizienten Kommunikation mit ihrem Versicherer.
  • Alle Dateien lassen sich übersichtlich und dauerhaft an einem sicheren Ort verwalten.
  • Als Mehrwert stellt der öffentliche Versicherer über einen zuverlässigen Filehosting-Dienst ergänzend kostenlosen Cloud-Speicherplatz bereit. Kunden haben dadurch die Möglichkeit, auch andere Dokumente selbständig hochzuladen und digital zu ordnen.
  • Während Versicherte ihre Papierunterlagen nur zu Hause einsehen können, haben sie über das VGH/ÖVB ePostfach im Bedarfsfall auch von unterwegs Zugriff auf ihr virtuelles Archiv. Der Service ist plattformunabhängig: Es stehen sowohl eine App für Smartphone und Tablet als auch das Login per PC und Laptop auf den Homepages der VGH/ÖVB zur Verfügung.
  • Datenschutz und Privatsphäre haben Priorität: Ausschließlich der registrierte Nutzer erhält Einsicht in sein VGH/ÖVB ePostfach. Auch die Versicherungsunternehmen selbst haben keinen Zugang zu den gespeicherten Inhalten.
  • Die ersten 1.000 VGH-Kunden erhalten kostenlos eine VGH fileee-Box dazu: eine praktische Vorrichtung zum perfekten Scannen von Dokumenten mit dem eigenen Smartphone.

Höchste Sicherheit durch persönliche Authentifizierung

VGH ePostfach
Die ePostfach-App gibt es für Kunden der VGH …

Um Missbrauch durch Dritte auszuschließen und die Sicherheit der Unterlagen und Daten des Nutzers zu gewährleisten, ist eine einmalige, persönliche Authentifizierung des Kunden Voraussetzung für die Eröffnung eines VGH/ÖVB ePostfachs. Das Verfahren selbst ist schnell und unkompliziert, zum Termin beim VGH- oder ÖVB-Vertreter ist lediglich der Personalausweis mitzubringen.

Kundennähe bleibt zentraler Unternehmenswert

ÖVB ePostfach
… und der ÖVB.

Auch nach der Registrierung für das VGH/ÖVB ePostfach findet der Austausch mit beiden öffentlichen Versicherern oder den Ansprechpartnern vor Ort wie gewohnt noch persönlich statt. Vertreter, Versicherungsmitarbeiter der Sparkassen, die Regionaldirektionen und Direktionen im Geschäftsgebiet der VGH und ÖVB stehen selbstverständlich weiterhin zur Verfügung. Denn die Digitalisierung des Kundenservices modernisiert das Angebot an Kommunikationskanälen, ersetzt aber nicht Kundennähe und regionale Verankerung als zentrale Werte der Unternehmensphilosophie.

 

Mehr Informationen zum ePostfach der VGH und der ÖVB.

 

Über die VGH Versicherungen:

Die VGH ist der größte öffentliche Versicherer in Niedersachsen – mit einem lückenlosen Angebot an Schaden- und Personenversicherungen. Rund 4.600 Mitarbeiter sind direkt oder indirekt für den regionalen Marktführer tätig, darunter etwa 500 selbstständige Versicherungskaufleute und ihre Mitarbeiter. Gemeinsam mit dem zweiten Vertriebspartner, den Sparkassen, bilden sie ein flächendeckendes Servicenetz zur Betreuung von rund 1,9 Millionen Kunden. Nicht nur als Versicherer und Arbeitgeber, auch als Sponsor zahlreicher Projekte und Programme im sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich engagiert sich die VGH traditionell für die Menschen in ihrem Geschäftsgebiet. Mehr Informationen: www.vgh.de

 

Über die Öffentliche Versicherung Bremen:

Die ÖVB ist seit mehr als 90 Jahren fest in Bremen und Bremerhaven verwurzelt. Mit einem umfassenden Angebot an Schaden- und Personenversicherungen ist sie in nahezu jedem Stadtteil präsent. Die ÖVB ist regionaler Marktführer und die einzige Versicherung mit Hauptsitz in der Hansestadt. Als Verbundpartner der VGH Versicherungen fördert die ÖVB seit vielen Jahren auch Projekte und Programme in den Bereichen Sport, Wissenschaft, Soziales, Kultur und ehrenamtliche Tätigkeiten. Mehr Informationen: www.oevb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.