VGH Regionaldirektion Göttingen: Marktführer baut Wettbewerbsvorteile in erweitertem Geschäftsgebiet aus

Bilanz 2013: Beitragseinnahmen steigen um zwei Prozent auf 125 Millionen Euro Kundenbetreuung durch personelle und fachliche Stärkung vor Ort optimiert

„Die VGH Versicherungen 2013 sind in den Landkreisen Göttingen, Northeim, Osterode und Goslar nach Umsatz, Kunden und Verträgen weiter gewachsen.“ Dieses positive Fazit zog Ulf Hasse, Regionaldirektor der VGH in Göttingen. „In einem hart umkämpften Markt ist es uns gelungen, die Beitragseinnahmen um zwei Prozent von 122,9 auf 125,4 Millionen Euro zu steigern. Die Zahl der Versicherungsverträge hat die VGH über alle Sparten hinweg um 0,3 Prozent auf gut 416.500 ausgebaut.“ Die Zahl der Kunden legte auf mehr als 154.000 zu.

In wichtigen Sparten hält der größte öffentliche Versicherer Niedersachsens dauerhaft hohe Marktanteile. So hat die Regionaldirektion Göttingen jedes dritte Wohngebäude, jedes fünfte Kraftfahrzeug und jede sechste Hausrat- und Privathaftpflicht-Police im Bestand. Hasse: „Dieser positive Trend bei Beitragseinnahmen, Kunden und Verträgen hat sich über fast alle Sparten hinweg auch im ersten Halbjahr 2014 fortgesetzt. Allein in der Kfz-Versicherung liegen wir derzeit um gut fünf Prozent über den Beitragseinnahmen des Vorjahreszeitraums.“

Impulsgeber der regionalen Wirtschaft

Leistungsstark zeigte sich die VGH 2013 vor dem Hintergrund der landesweit höchsten Schadensbelastung in der Unternehmensgeschichte. Im Bestand der Regionaldirektion Göttingen schlugen vor allem Unwetter und eine Reihe von Feuer-Großschäden zu Buche. Die Kosten, die die VGH für mehr als 24.300 an die Regionaldirektion Göttingen gemeldete Schäden übernahm, beliefen sich auf insgesamt 37,3 Mio Euro. Im Vergleich zum Vorjahr sank 2013 speziell im Einzugsgebiet der Regionaldirektion der Schadenaufwand nur deshalb um 12,2 Prozent, weil 2012 zwei sehr teure Einzelgroßschäden die Gesamtkosten dort außergewöhnlich belastet hatten. Ulf Hasse: „Für beide Jahre gilt: In solchen Situationen beweisen sich Verlässlichkeit und Finanzstärke eines Versicherers, dafür sind wir schließlich seit mehr als 260 Jahren da.“ Der überwiegende Teil der Entschädigungen bleibt in der Region, da die Aufträge zur Schadensbeseitigung vor allem an örtliche Unternehmen vergeben werden. Zusätzlich zahlte die VGH 2013 ihren Lebensversicherungskunden im Geschäftsgebiet Göttingen 24,2 Mio. Euro aus, gut 21 Prozent mehr als im Vorjahr.

Dezentrale Strukturen gestärkt – Betreuungsqualität optimiert

Als klares Bekenntnis zur traditionell dezentralen Aufstellung wertete Ulf Hasse die Entscheidung der VGH, im Zuge einer organisatorischen Umstrukturierung innerhalb des Gesamtunternehmens den Standort Göttingen personell und fachlich zu stärken. Das bisherige Geschäftsgebiet der Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode wurde 2013 um den Landkreis Goslar ausgeweitet.

Die geschäftsstrategische Maßnahme wertet die VGH auch als verlässlichen Arbeitgeber der Region auf. Die Zahl der Mitarbeiter im erweiterten Geschäftsgebiet stieg auf 231, davon 63 in der Regionaldirektion (inkl. sieben Auszubildende). Den Kunden stehen 37 VGH-Vertretungen sowie die Versicherungsabteilungen der acht Sparkassen mit 103 Geschäftsstellen als Vertriebspartner der VGH zur Verfügung. „Ziel der Integration neuer Aufgaben und Arbeitsplätze war es, die bewährte, dezentral ausgerichtete Betreuungsqualität für die Kunden vor Ort weiter zu verbessern“, erläuterte Hasse.

Während viele Versicherer ihren Service in der Fläche ausdünnen, bleibt die VGH damit ihrem Geschäftsmodell als größter öffentlicher Versicherer in Niedersachsen treu. Hasse: „Die regionale Präsenz ist und bleibt das Fundament unseres Erfolgs. Die VGH ist in der Region der einzige Versicherer mit entsprechender Infrastruktur, mit eigenen Vertretern und Versicherungsabteilungen in den Sparkassen, mit örtlichen Schadensregulierern und einer umfassenden Beratung auch zur Schadensverhütung. Mit diesem kundennahen Geschäftsmodell sichern wir unsere Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit.“

Gesellschaftliches Engagement

Nicht nur als Versicherer und Wirtschaftsfaktor, auch als Sponsor zahlreicher Projekte und Programme im sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich engagiert sich die VGH traditionell für die Menschen vor Ort. Im Geschäftsgebiet der Regionaldirektion Göttingen unterstützt der öffentliche Versicherer unter anderem zahlreiche Sportturniere. Als Beispiele nannte Ulf Hasse den Sparkassen & VGH-CUP und den VGH-Cup für Nachwuchsreiter sowie im Fußball den VGH Fairness-Cup und den VGH Girls-Cup für junge Fußballtalente.

Kulturförderung findet vor allem durch die VGH-Stiftung statt, die durch die Regionaldirektion vor Ort repräsentiert wird. Exemplarisch führte Hasse das Niedersächsische Literaturfest und den seit Jahren beliebten „Julius-Club“ an, ein Lese- und Schreibförderprogramm für Kinder und Jugendliche, an dem sich auch die Stadtbibliotheken Duderstadt, Einbeck, Göttingen, Groß Schneen, Goslar, Hann. Münden, Herzberg und Uslar beteiligen.

Höherer Versicherungsschutz und flexiblere Altersvorsorge

Mit Blick auf zunehmende Wetterextreme verwies Ulf Hasse darauf, wie wichtig der Schutz von Heim, Hausrat und Fahrzeugen ist. „Im ersten Halbjahr 2014 hatten wir schon wieder einige Starkregenereignisse, wenn auch nicht im Ausmaß des letzten Jahres. Welche Schneisen der Verwüstung ein einzelnes, lokal begrenztes Unwetter schlagen kann, hat vor fast genau einem Jahr der verheerende Hagelsturm ‚Andreas‘ mit Kosten in dreistelliger Millionenhöhe in Erinnerung gerufen. Was östlich von Hannover geschah, kann jederzeit auch die Haushalte in unserem Geschäftsgebiet treffen.“ Aktuell flankiert die VGH den Appell, sich rechtzeitig und risikogerecht abzusichern, mit einer Reihe von Leistungsverbesserungen in zentralen Privatkundensparten wie Wohngebäude, Hausrat und Privathaftpflicht.

Auch in der Lebensversicherung kommt die VGH den Niedersachsen vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinsphase am Kapitalmarkt und veränderter Kundenbedürfnisse weiter entgegen. Hasse: „Seit März 2014 bieten wir die neue, flexiblere ‚VGH Rente‘ an. Die Kunden können sich jetzt zwischen den Varianten Klassik, Garant und Invest entscheiden, die auf entsprechende Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die neue Produktlinie wird bereits sehr gut angenommen.“

Über die VGH Regionaldirektion Göttingen:
Die VGH ist der größte Versicherer Südniedersachsens – mit einem lückenlosen Angebot an Sach- und Personenversicherungen. Aktuell 56 Mitarbeiter und 7 Auszubildende in der Regionaldirektion, 37 selbständige VGH-Vertreter und ihre 94 Mitarbeiter sowie der zweite VGH-Kooperationspartner – die acht Sparkassen mit 103 Geschäftsstellen – bilden ein flächendeckendes Servicenetz im Geschäftsgebiet Göttingen. Nicht nur als Versicherer und Arbeitgeber, auch als Sponsor zahlreicher Projekte und Programme im sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich engagiert sich die VGH traditionell für die Menschen vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.