VGH Versicherungen investieren in Nachwuchs

Doppelter Abiturjahrgang 2011 wird fast vollständig übernommen / Außendienst bildet 2014 so viele Berufsanfänger aus wie nie / Öffentlicher Versicherer als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

Die VGH Versicherungen haben nahezu allen 121 Auszubildenden und 18 Bachelor-Studenten des Jahrgangs 2011 die Übernahme angeboten. Vor drei Jahren hatten die VGH und ihr IT-Dienstleister, die ivv GmbH, auf den einmalig doppelten Abiturjahrgang reagiert und die Zahl ihrer Auszubildenden auf das Anderthalbfache erhöht. Bei den dualen Bachelor-Studiengängen stellte der niedersächsische Marktführer damals statt acht sogar 18 Bewerber ein. Die letzten Azubis dieses Jahrgangs haben ihre Ausbildung im Juli abgeschlossen, die Bachelors folgen Ende September. Sie werden künftig am Stammsitz Hannover, in den elf Regionaldirektionen, rund 500 Vertretungen der VGH oder in den Versicherungsabteilungen der Sparkassen tätig.

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August 2014 hat die VGH die Zahl der nachrückenden Azubis und dualen Studenten erneut aufgestockt, von insgesamt 89 im vergangenen Jahr auf jetzt 100. Einen Mehrbedarf an Fachkräften sehen vor allem die Agenturinhaber. Sie erhöhten die Zahl ihrer neuen Auszubildenden um 40 Prozent, von 47 (2013) auf 66. Damit bilden die Vertreter der VGH im Jahrgang 2014 so viele junge Leute für den Außendienst aus wie nie zuvor in der Unternehmensgeschichte.

„Das verstärkte Augenmerk auf Berufsanfänger ist ein wichtiger Baustein unserer zukunftsorientierten Unternehmensstrategie“, erklärt Ethel Wellmeier, Abteilungsdirektorin Personal. „Die VGH und ihre Vertriebspartner nehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung als regionale Arbeitgeber wahr. Natürlich haben wir auch im Blick, dass uns die Ausbildung von Kaufleuten für Versicherungen und Finanzen sowie von Bachelors of Arts und Science langfristig den eigenen Bedarf an hoch qualifizierten Fach- und Führungskräften sichert – insbesondere vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung.“

Auszubildende der VGH gehören traditionell zu den besten Absolventen der IHK-Prüfungen. Personalchefin Wellmeier: „Das zeugt von der hohen Lern- und Leistungsbereitschaft unserer Nachwuchskräfte. Eine wichtige Rolle spielen auch die Ausbilder in den Fachabteilungen und Vertretungen der VGH und ihrer Verbundunternehmen. Sie investieren viel Zeit, Geduld, Einfühlungsvermögen und Kompetenz, um unsere Auszubildenden fit zu machen für die komplexe Versicherungsmaterie. Wir sind stolz darauf, im eigenen Haus eine solche Ausbildungskultur zu haben.“

Bestätigt sieht sich die VGH durch unabhängige Studien, Umfragen und Auszeichnungen. 2014 kürten das Magazin Focus, das führende Berufsnetzwerk Xing und das Arbeitgeber-Bewertungsportal Kununu die VGH auf Grundlage der größten bundesweiten Befragung dieser Art zum besten Arbeitgeber in der Kategorie mittelgroßer Versicherer. 2007, 2008 und 2010 verlieh die deutsche Versicherungswirtschaft der VGH den Bildungspreis „InnoWard“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.