Zeitreise ins Barock: „Ein Fest für den König“

Musik und Tanz wie bei Hofe am 31. Juli in den Herrenhäuser Gärten / Farbenprächtiges Konzert mit Hannoverscher Hofkapelle und New York Baroque Dance Company / VGH sponsert Event zur Landesausstellung 2014 „Als die Royals aus Hannover kamen“
Mit allen Sinnen genießen – Unter diesem Leitmotiv präsentieren die Hannoversche Hofkapelle und die New York Baroque Dance Company am Donnerstag, 31. Juli 2014, ab 16:30 Uhr  in der Orangerie der Herrenhäuser Gärten Musik und Tanz nach höfischem Vorbild des 18. Jahrhunderts. Das Event der Extraklasse ist ein Beitrag zur Landesausstellung 2014 „Als die Royals aus Hannover kamen“. Zum 300-jährigen Jubliäum der Personalunion beider Herrscherhäuser in London und Hannover hat die VGH als niedersächsischer, seit 1750 in Hannover ansässiger Traditionsversicherer das alleinige Sponsoring des einmaligen Konzerterlebnisses übernommen.

Für die phantasievolle, farbenprächtige Veranstaltung „Ein Fest für den König – His Majesty’s Ballet“ haben die Organisatoren zwei renommierte Ensembles gewonnen, die seit den Göttinger Händelfestspielen 2011 zusammenarbeiten:

Die Hannoversche Hofkapelle ist seit vielen Jahren Kulturträgerin der Landeshauptstadt Hannover. 1981 unter dem Namen „Capella Agostino Steffani“ gegründet, zählt sie – seit 1995 unter ihrem aktuellen Namen – zu einem der führenden Orchester Alter Musik in Deutschland. Unter der Leitung ihrer Konzertmeisterin Anne Röhrig ist die Hannoversche Hofkapelle für ihre originellen und besonderen Programme bekannt, die sie regelmäßig auf Festivals, beim „Ring Barock“ des NDR und bei den Silvester-Konzerten in der Galerie Herrenhausen präsentiert.

Die New York Baroque Dance Company wurde 1976 von Catherine Turocy gegründet. Sie machte es sich mit ihren Tänzerinnen und Tänzern zur Aufgabe, barocke Tänze nach historischen Tanzschriften berühmter Ballettmeister wie Raoul-Auger Feuillet, Jean Baptiste Lully oder Pierre Beauchamp wiederaufleben zu lassen. Am 31. Juli zeigt die NYBDC neben höfischen Tänzen des 18. Jahrhunderts in barocken Kostümen erstmals auch eine Choreographie zur „Wassermusik“ des königlichen Hofkomponisten Georg Friedrich Händel.

Da Musiker und Tänzer das Publikum etwa dreieinhalb Stunden in die barocke Welt der Welfen entführen möchten, lädt die VGH als Sponsor der Veranstaltung alle Gäste in der Pause zu einem Imbiss im Orangenparterre ein.

Karten zu Preisen von 30 bis 50 Euro sind an der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus erhältlich (Sophienstraße 2, 30159 Hannover, Tel. 0511.1684-1222 oder per E-Mail unter vorverkauf@vvk-kuenstlerhaus.info).

Pressekontakt:
Hannoversche Hofkapelle
Orchesterbüro, Dorothee Palm
Kestnerstraße 11, 30159 Hannover
Tel. 0176.4303 6260
kontakt@hannoversche-hofkapelle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.